TOP Ö 4: Öffentlicher Personennahverkehr - ÖPNV

Beschluss: beschlossen

Abstimmung: Ja: 11, Nein: 0

Beschlussvorschlag:

 

Der Kreisausschuss beschließt, dass, vorbehaltlich der Mittelzuweisung durch den Freistaat Bayern, mit der ÖPNV-Zuweisung 2015 folgende Maßnahmen zur Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs durchgeführt werden:

 

Maßnahme                                                                                  Betrag

 

1.    Beibehaltung von Vormittagsfahrten zwischen 8 und 9 Uhr an Werktagen von Arnstorf nach Pfarrkirchen (5 Tage) und von Arnstorf nach Eggenfelden (Montag und Mittwoch) (VGRI – durch RBO)                                                                                                                                         20.400 €

 

2.    Beibehaltung einer Vormittagsverbindung an Werktagen von Eggenfelden nach Altötting und zurück, die jedoch nur bis zur Landkreisgrenze gefördert wird (VGRI durch RBO)      13.100 €

 

3.    Beibehaltung einer Vormittagsverbindung Dienstag und Donnerstag an Werktagen von Eggenfelden nach Simbach a. Inn und zurück (VGRI durch RBO)                               11.000 €

 

4.    Beibehaltung der Angebotsverbesserungen in der Mittagszeitlage an Schultagen von Pfarrkirchen nach Emmersdorf, nach Roßbach und nach Bad Birnbach und von Eggenfelden nach Arnstorf (VGRI durch RBO)                                                                                            59.800 €

 

5.    Beibehaltung zweier Mittagsfahrten von Eggenfelden nach Hebertsfelden für die Schüler aus dem Gemeindebereich Hebertsfelden; Kosten insgesamt 6.600 €, die Gemeinde Hebertsfelden beteiligt sich zu 50 % (VGRI durch RBO)                                                                                      3.300 €

 

6.    Beibehaltung einer Frühfahrt in Eggenfelden vom Busbahnhof zum Bahnhof für Umsteiger in die Rottalbahn nach Pfarrkirchen (nur an Ferientagen) und Beibehaltung einer Nachmittagsfahrt von Pfarrkirchen nach Eggenfelden (zusätzlich an Ferientagen) sowie Beibehaltung einer Abendfahrt für Berufstätige von Eggenfelden nach Pfarrkirchen und zurück (Montag bis Freitag an Werktagen) jeweils mit Busanschlüssen in Eggenfelden (VGRI durch RBO)                                  22.700 €

 

7.    Beibehaltung einer Frühfahrt von Eggenfelden nach Pfarrkirchen (als Verbesserung für die Schülerinnen und Schüler aus Schönau; VGRI durch RBO)                                           3.800 €

 

8.    Beibehaltung zusätzlicher Fahrten am Nachmittag an Schultagen auf den Strecken: Eggenfelden – Hölsbrunn – Gangkofen und Eggenfelden – Taufkirchen – Reicheneibach – Gangkofen; nur noch Montag bis Donnerstag (VU Mückenhausen)                                                             17.000 €

 

9.    Beibehaltung von Abendfahrten an Werktagen unter Wahrung des Zuganschlusses aus München auf der Rottalbahn (Zugankunft in Eggenfelden 18.09 Uhr, Eggenfelden, Mitte 18.11 Uhr und Pfarrkirchen 18.24 Uhr) von Pfarrkirchen nach Arnstorf und von Eggenfelden nach Johanniskirchen und nach Tann sowie Beibehaltung der Abendfahrt an Schultagen von Eggenfelden nach Walburgskirchen (VGRI durch RBO)                                                                             56.000 €

 

10.  Beibehaltung von zusätzlichen Fahrten an Freitagen von Pfarrkirchen nach Eggenfelden und nach Arnstorf und von Eggenfelden nach Johanniskirchen (VGRI durch RBO)                       6.900 €

 

11.  Bezuschussung einer Nachtfahrt (Samstag auf Sonntag) von Mühldorf a. Inn nach Simbach a. Inn unter Wahrung eines Zuganschlusses aus München (VU RBO)                                    2.800 €

 

12.  Beibehaltung einer Nachmittagsfahrt von Eggenfelden nach Johanniskirchen (VGRI durch RBO)                                                                                                                                        10.500 €

 

13.  Beibehaltung einer Mittagsfahrt von Simbach nach Ering über Gschwandt (als Verbesserung im Schülerverkehr, VGRI durch Fa. Brodschelm)                                                               10.300 €

 

14.  Beibehaltung einer Mittagsfahrt von Weiermeier (Gemeinde Reut) nach Pfarrkirchen auf der Strecke Simbach a. Inn – Pfarrkirchen (als Verbesserung im Schülerverkehr, VGRI durch Fa. Brodschelm)                                                                                                                   12.000 €

 

15.  Übernahme der Mehrkosten der Fa. Brodschelm aufgrund der geänderten Schulschlusszeiten mancher Schulen in Pfarrkirchen (s. Beschluss des Kreisausschusses vom 13.07.2005) 8.300 €

 

16.  Beteiligung des Landkreises an der Verbilligung von Zeitfahrkarten der VGRI für Nichtschüler (bereits genehmigt mit KA-Beschluss v. 03.12.97)

 

v Umweltfahrausweis                                                                                                    23.000 €

v Landkreis-Zehnerkarte                                                                                                29.000 €

 

17.  Weiterführung von Landkreis-Zehnerkarten durch die Fa. Lehner                                      400 €

 

18.  Anerkennung der BahnCard auch auf Linien der VGRI                                                       100 €

 

19.  Sachkosten (Landkreisfahrplan, Werbung, Öffentlichkeitsarbeit, ...)                             10.000 €

 

20.  Wettergeschützte Wartehäuschen an Haltestellen des ÖPNV                                     11.100 €

 

21.  Kooperationsförderung, abhängig von der Höhe der ÖPNV-Zuweisung; maximal        15.000 €

                  

 

                                                       E n d s u m m e :                                                         346.500 €